Am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bochum (Bochum University of Applied Sciences) ist die Projektstelle einer / eines


wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) 
(EG 13)


befristet bis zum 30.11.2021 zu besetzen.

 

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojekts „Incentives, Fairness and Compliance in International Environmental Agreements (InFairCom)“ sollen zum einen die institutionellen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens identifiziert werden. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Rolle von Transferzahlungen im Kontext heterogener Akteure, die durch Ungleichheitsaversion motiviert sein können. Zum anderen sollen im Rahmen eines revealed-preferences-Ansatzes Fairnesspräferenzen klimapolitischer Akteure empirisch rekonstruiert werden.

Projektleiterin an der Hochschule Bochum ist Prof. Dr. Carla Vogt, Professorin für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Struktur-, Sozial- und Entwicklungspolitik.

Die Möglichkeit zur kooperativen Promotion ist gegeben.

 

Aufgaben/ Tätigkeiten:

  • Bearbeitung des Forschungsprojekts „Incentives, Fairness and Compliance in International Environmental Agreements (InFairCom)“
  • Spieltheoretische Modellierung internationaler Klimapolitik bei Heterogenität der Akteure und Ungleichheitsaversion
  • Empirische Rekonstruktion von Fairnesspräferenzen klimapolitischer Akteure im Rahmen einer revealed-preferences-Analyse
  • Publikation der Forschungsergebnisse in internationalen Fachzeitschriften und Präsentation auf nationalen und internationalen Konferenzen
  • Projektbezogene Organisation und Verwaltung

 

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) oder Promotion auf dem Gebiet der Volkswirtschaftslehre oder einer benachbarten Disziplin (die Stelle ist auch für PostDocs geeignet)
  • Sehr gute umweltökonomische Kenntnisse
  • Erfahrungen in theoretischer Modellierung sind hilfreich
  • Interesse an Problemen der internationalen Klimapolitik
  • Solide Kenntnisse der Spieltheorie sind von Vorteil
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und sehr gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt

 

Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet.

Wir wünschen uns mehr Wissenschaftlerinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen - die Hochschule Bochum ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Fachliche Rückfragen zum Projekt oder der Stelle beantwortet Ihnen gern Prof. Dr. Carla Vogt (carla.vogt@hs-bochum. de).

Bewerbungen werden bis zum 12.11.2019 über unser Online-Bewerbungsportal unter www.hs-bochum.de/stellen entgegen genommen.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung