Als Hochschule für angewandte Wissenschaften sind wir besonders der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. Auf der Grundlage unserer Nachhaltigkeitsstrategie beziehen wir alle Studiengänge, die angewandte Forschung und unser tägliches Handeln mit ein. Für die regionale Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft geben wir mit unseren Standorten in Bochum und Heiligenhaus wichtige Impulse. Zahlreiche Kooperationen unterstreichen unsere internationale Ausrichtung. Die Qualität in Lehre und Forschung möchten wir durch die Berufung von weiteren engagierten und innovativen Wissenschaftler*innen steigern.

Zum Wintersemester 2023/24 ist im Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau folgende Professur neu zu besetzen:

Professur (W2) für
Produktionssysteme und Logistik

Wir gehören zu den Pionieren der Mechatronik: Als erste Hochschule haben wir neben dem Maschinenbaustudium einen eigenständigen Mechatronik-Studiengang eingerichtet. Nachhaltigkeit und Digitalisierung bilden neue Schwerpunkte in unserer Lehre und Forschung. Interdisziplinäres Arbeiten prägt unseren größten technischen Fachbereich. Mit Erfolg: Unsere BO SolarCars, die unsere Studierenden als Gemeinschaftsprojekt bauen, sind international erfolgreich. Die Cargo-Pedelecs unterstützen neue Mobilitätskonzepte. Die BO Smart Factory wurde bereits 2019 vom VDMA ausgezeichnet.

Ihre Aufgaben:

  • Sie halten Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs Mechatronik und Maschinenbau, vor allem in den Themenfeldern
        • Produktionslogistik,
        • Wertschöpfungsmanagement,
        • Fertigungsplanung,
        • Fabrikplanung und
        • Fabriksimulation.
  • Darüber hinaus sollen die Schwerpunkte „Nachhaltigkeit“ und „Digitalisierung“ als Querschnittsthemen in die Lehrveranstaltungen integriert werden. Es wird der Aufbau weiterer noch nicht spezifizierter, aber fachnaher Lehrveranstaltungen im Bachelor- und/oder Master-Studium erwartet.
      • An unserem Institut Betriebsorganisation und Logistik forschen wir auf dem Gebiet „digitaler Zwilling eines Produktionssystems“. Ihre Forschungsergebnisse sollen in die Lehrveranstaltungen des Instituts einfließen.
      • Sie ergänzen und erweitern als Mitglied des Instituts dessen anwendungsorientierte Forschung (z. B. im Rahmen des Technologietransfers mit der regionalen Wirtschaft, Verbänden und Organisationen) in Ihrem Lehrgebiet und publizieren die Ergebnisse.
      • Sie beteiligen sich aktiv an der Hochschulselbstverwaltung.
      • Sie entwickeln Ideen zur Integration von Aspekten der Nachhaltigkeit sowie von Gender und Diversity in Lehre und Forschung.

      Ihr Profil:

      • Abgeschlossenes Studium in Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen oder einer vergleichbaren Disziplin sowie einschlägige Promotion
      • Einschlägige Berufserfahrung außerhalb der universitären Forschung, vorzugsweise in der Industrie
        • Bekenntnis zur Interdisziplinarität 
        • Ausrichtung Ihres Denkens und Handelns an den Zielen und Werten der Hochschule
        • Begeisterungsfähigkeit für die Arbeit mit Studierenden
        • Fundierte Forschungs- und Lehrerfahrung in den meisten der genannten Themenfelder
        • Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen
        • Idealerweise Erfahrung in der Akquise und Durchführung von öffentlich oder von der Industrie geförderten Forschungsvorhaben

          Das bieten wir Ihnen:

          • Ein produktives, innovatives und wertschätzendes Umfeld, in dem Sie das Studienangebot in den oben genannten Themenfeldern interdisziplinär in Lehre und Forschung u.a. in puncto Nachhaltigkeit und/oder Digitalisierung voranbringen können
          • Eine persönliche Atmosphäre zwischen Lehrenden und Studierenden
          • Kollegiale Zusammenarbeit in einem gut funktionierenden Team in einer als familiengerecht zertifizierten Hochschule auf Basis verbindender Überzeugungen und Werte
          • IT-Labor mit Fabriksimulationssystem
          • Logistik-Labor mit modellhaften Arbeitssystemen und Produktionssystemen für Praktika
          • Die Möglichkeit, sich an der BO Smart Factory aktiv einzubringen
          • Die Möglichkeit zur interdisziplinären fachbereichsübergreifenden Zusammenarbeit

          Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach § 36 Hochschulgesetz NRW.

          Wir wünschen uns mehr Professorinnen und freuen uns daher besonders über Bewerberinnen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

          Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Professor Dr.-Ing. Thomas Eder, E-Mail thomas.eder@hs-bochum.de, Tel. 0234/32-10462, zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen Herr Johann Umbrich, E-Mail johann.umbrich@hs-bochum.de, Tel. 0234/32-10915.

          Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie einem Konzept im Umfang von max. zwei Seiten, wie das Thema „Digitaler Zwilling“ in die Lehre und Forschung des Fachbereichs integriert werden kann, werden bis zum 18.09.2022 an dieser Stelle online an den Präsidenten der Hochschule Bochum erbeten.

           

          Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung