Lehre und Forschung ist für uns nicht denkbar ohne eine aktiv unterstützende Administration. Als größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Bochum sind wir in den Studienfeldern Wirtschaft und Ingenieurwissenschaften regional wie inter­national bestens positioniert. Die Verwaltung der Hochschule Bochum versteht sich als Partnerin, die optimale Bedingungen für Lehren, Lernen und Forschen gestaltet. Unterstützen Sie uns dabei zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat 1 - Finanzen und Organisation - als

 

Abteilungsleitung für den Zentralen Einkauf (EG 11) - (m/w/d)

 

Als Serviceeinrichtung der Hochschule übernehmen wir administrative, rechtliche sowie planerische Aufgaben und sorgen für eine wirtschaftliche Nutzung der Haushaltsmittel. Indem wir gesetzliche Vorgaben und die Interessen von Forschung und Lehre in Einklang bringen, schaffen wir die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wissenschaftsbetrieb.

Der Zentrale Einkauf ist als eine von drei Abteilungen dem Dezernat 1 - Finanzen und Organisation - zugeordnet und beschafft sämtliche für Lehre und Forschung und in den zentralen Einrichtungen benötigten Güter und Dienstleistungen. Dies geschieht in direkter Zusammenarbeit mit den Bedarfsstellen. Im Rahmen des E-Governments sollen zukünftig die Prozesse von der Bedarfsmeldung bis zur Rechnungsbearbeitung durchgehend digital gestaltet werden.

 

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Abteilung Einkauf mit acht Beschäftigten,
  • Weiterentwicklung des Einkaufs im Hinblick auf die Digitalisierung,
  • Grundsatzangelegenheiten des zentralen Einkaufs,
  • Durchführung von nationalen und EU-weiten Ausschreibungsverfahren sowie Bauvergaben nach VOB unter Berücksichtigung der einschlägigen vergaberechtlichen Vorschriften,
  • Übernahme strategischer Projekte für den Einkauf, beispielsweise Aufbau und Weiterentwicklung eines Vertrags- und Lieferantenmanagements,
  • Abwicklung der Zollformalitäten für Im- und Exporte der Hochschule Bochum sowie Beratung der Bedarfsstellen in allen Zollfragen.

 

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebs- oder Wirtschaftswissenschaften bzw. Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften
  • Erfahrung in der Führung von Mitarbeiter*innen erwünscht
  • Fundierte Kenntnisse der vergaberechtlichen Vorschriften (z.B. GWB, VgV, VOB, UVgO) erwünscht
  • Kenntnisse der Prozessmodellierung und IT-Affinität
  • ausgeprägte Kommunikations-, Entscheidungs- und Konfliktlösungskompetenz
  • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit
  • Analytische und konzeptionelle Arbeitsweise, Fähigkeit zum eigenverantwortlichen ziel- und ergebnisorientierten Arbeiten

 

Das bieten wir Ihnen:

Eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit, eine ergänzende Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung durch umfassende Fortbildungsangebote.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung; Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet.

Wenn Sie kontaktfreudig sind und Spaß an einer Tätigkeit mit umfangreichem Kundenkontakt haben freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Basierend auf unserem Gleichstellungskonzept freuen wir uns besonders über Bewerbungen geeigneter Interessentinnen. Seit April 2008 ist die Hochschule als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 07.02.2020 über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung