Das Interdisziplinäre Institut für Angewandte Künstliche Intelligenz und Data Science Ruhr der Hochschule Bochum sucht am Campus Velbert/Heiligenhaus im Bereich Educational Data Mining & Machine Learning zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (EG 13) Educational Data Mining & Machine Learning


zur Bearbeitung des Forschungsprojekts „Digitales Mentoring“.

 

Projektbeschreibung:

Ziel des Projektes ist die Analyse von Daten aus dem Bereich der Hochschuleingangsphase, speziell der Mathematikausbildung mittels Educational Data Mining bzw. Learning Analytics. Darüber hinaus geht es um die Entwicklung bzw. Anpassung von Verfahren für lernende Feedbacksysteme durch maschinelle Lernverfahren. Die Hochschule Bochum führt dieses Projekt unter Leitung des Vize-Präsidenten durch. Die Umsetzung des Projektes erfolgt am Interdisziplinären Institut für Angewandte Künstliche Intelligenz und Data Science Ruhr unter Leitung von Prof. Dr. Jörg Frochte.


Tätigkeitsbereich:

  • Analyse von Daten mittels Educational Data Mining, u.a. aus den Bereichen der Hochschuleingangsphase und der Mathematikausbildung
  • Entwicklung und Konzeption von wissenschaftlicher Software-Komponenten aus dem Bereich Machine-Learning und Datenaufbereitung
  • Zusammenarbeit mit Stellen aus dem Bereich Didaktik, Datenschutz und Verwaltung in einem hochschulübergreifenden Konsortium
  • Betreuung von Abschluss- und Projektarbeiten im Rahmen des Forschungsprojektes
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in wissenschaftlichen Journals und Präsentation auf Konferenzen

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Informatik, Statistik, Mathematik oder vergleichbaren Studiengängen
  • Erfahrung im Bereich maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz oder Statistik
  • Analytische Fähigkeiten und ein hohes Abstraktionsvermögen
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Fundierte Programmiererfahrung in Python, alternativ R


Wir bieten:

  • Ein kollegiales und interdisziplinäres Team im Institut AKIS
  • Verantwortungsvolle Projektarbeit mit Freiräumen für eigene Ideen und Forschung in einem aktuellen Themenfeld unter Beteiligung von mehreren Forschungseinrichtungen
  • Bei entsprechender Eignung Promotionsmöglichkeit im Themengebiet an kooperierenden Universitäten und/oder dem Graduierteninstitut NRW
  • Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung durch umfangreiche Fortbildungsangebote
  • Flexible Arbeitszeit im Rahmen von Gleitzeit
  • Betrieblich geregelte Möglichkeit der Telearbeit und des Home-Office
  • Teilnahme an Netzwerktreffen und internationalen Konferenzen im Rahmen des Projektes
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)


Es handelt sich um eine bis zum 31.07.2024 befristete Vollzeitbeschäftigung (derzeit 39 Stunden, 50 Minuten). Teilzeit ist grundsätzlich möglich.


Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet.


Wir wünschen uns mehr Wissenschaftlerinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Seit April 2008 ist die Hochschule Bochum als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.


Fachliche Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Prof. Dr. Frochte (joerg.frochte@hs-bochum.de).


Bewerbungen werden bis zum 03.11.2021 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal unter www.hs-bochum.de/stellen entgegengenommen.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung