Der Fachbereich Geodäsie der Hochschule Bochum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)
für das Projekt "ZEonline"
(EG 13)



Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung (z. Zt. 39,83 Stunden). Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021.

In dem Projekt soll ein einheitlicher, digitaler Erhebungsbogen für alle 76 Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in NRW erarbeitet und ein digitaler Datenfluss zur Datenerhebung unter dem Projektnamen „ZEonline“ entwickelt werden. Die erfolgreiche Realisierung des Projektes führt zu einer deutlich verbesserten Vergleichbarkeit, Einheitlichkeit und Standardisierung in der Ermittlung von Grundstückswerten in NRW.

 

Tätigkeiten:

  • Konzeption der inhaltlichen und technischen Struktur einheitlicher, zentraler Erhebungsbogen, insbesondere unter dem Aspekt der rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Wissenschaftliche Evaluierung der bestehenden Methoden zur Immobilienbewertung sowie den sich daraus ergebenden neuen Ansätzen; in diesem Zusammenhang sind wissenschaftliche Publikationen zu verfassen
  • Entwicklung, Anwendung und wissenschaftliche Überprüfung verschiedener neuer Methoden für einen noch zu entwickelnden automatisierten Datenfluss von der Erhebung über die Qualifizierung bis zur Einspeisung der Daten in die ZKPS
  • Entwicklung von Lösungsansätzen für die zu erfassenden Spezialfälle
  • Konzeption und Entwicklung von „Tipp-Tools“
  • Kommunikation mit internen und externen Projektbeteiligten (z.B. AGVGA.NRW, Ministerien, Expertinnen/Experten aus den Bereichen IT, Kommunikationswissenschaftlern)
  • Vorbereitung und Organisation der Arbeitskreissitzungen und der Expertenworkshops
  • Konzeption und Erstellung der Pflichtenhefte für die Programmieraufträge
  • Prüfung der entwickelten Software und Apps
  • Berichterstattung in den Expertenworkshops und Arbeitskreissitzungen

 

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, möglichst mit Bezug zur Geodäsie, Raumplanung, Architektur, Bauingenieurwesen, Geographie oder Geo-Informatik
  • Praktische Erfahrung im Bereich der Programmierung und idealerweise auch im Vergaberecht sind wünschenswert
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Möglichst sehr gute Kenntnisse in MS Office (Word, Power Point, Excel)
  • Ausgeprägte Fähigkeit zu konzeptionellem und innovativem Denken sowie zu zielorientiertem, strukturiertem und eigenständigem Handeln


Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wir wünschen uns mehr Wissenschaftlerinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Seit April 2008 ist die Hochschule Bochum als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Fachliche Rückfragen beantwortet Ihnen gern Prof. Dr. Dietmar Weigt Tel.: +49 234 3210518; oder dietmar.weigt@hs-bochum.de.


Bewerbungen werden bis zum 26.09.2019 über unser Online-Bewerbungsportal unter www.hs-bochum.de/stellen entgegen genommen.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung