Das Promotionskolleg NRW (PK NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre, eine/einen

Referentin / Referenten
Qualitätsmanagement

(wissenschaftliche Mitarbeiterin /
 wissenschaftlicher Mitarbeiter / EG 13)

Das Promotionskolleg NRW für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen (PK NRW) ist am 14.12.2020 durch die Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in Nordrhein-Westfalen errichtet worden und geht aus dem 2016 gegründeten Graduierteninstitut NRW (GI NRW) hervor. Ziel war die Stärkung kooperativer Promotionen von HAW und Universitäten. Zukünftig sollen im PK NRW in enger Verbindung mit den Hochschulen hervorragende Masterabsolventinnen und Masterabsolventen von HAW und Universitäten ihr Promotionsvorhaben realisieren. Den Doktorgrad wird das PK NRW verleihen. Voraussetzung ist, dass das Wissenschaftsministerium des Landes dem Promotionskolleg NRW nach Begutachtung durch den Wissenschaftsrat das Promotionsrecht verleiht.

In den Abteilungen des PK NRW wird interdisziplinär geforscht, auch in Zusammenarbeit mit Universitäten.

Ihre Aufgaben:

  • Verantwortliche Durchführung und Begleitung des Qualitätsmanagements auf allen Ebenen (Prozesse, Promotionsgeschehen, Organisation) des PK NRW: Entwicklung geeigneter Evaluierungsinstrumente sowie Organisation, Durchführung und Auswertung der Evaluation in Abstimmung mit den jeweiligen Akteuren; Begleitung externer Evaluationen und Begutachtungen
  • Verantwortung für die Einhaltung des Datenschutzes und Beantwortung datenschutzrelevanter Fragen (Datenschutzbeauftragte*r): Erarbeitung eines Datenschutzkonzeptes, Beratung zu datenschutzrelevanten Fragestellungen
  • Inhaltliche Weiterentwicklung der Datenbank (Mitlgiederverwaltung und Promotionsabläufe): Vorbereitung der Datenabfrage für Evaluationen, Sicherstellung datenschutzkonformer Abfragen

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion erwünscht
  • mehrjährige Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement, v.a. im Bereich Qualitätsmanagement und Datenschutz
  • Kompetenz für den angemessenen Umgang mit Methoden und Instrumenten der Datenerhebung und -auswertung sowie für die Organisation und Ressourcenabwicklung von Evaluationen
  • Kenntnisse quantitativer und qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Nachgewiesene Kenntnisse im Bereich des Datenschutzrechtes und der Datenschutzpraxis
  • Teamfähigkeit, hohe Kommunikationskompetenz, sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Erfahrung in Beratungstätigkeiten
  • Gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit gängigen Software-Programmen.

Die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland wird vorausgesetzt.

Unser Angebot:

Wir bieten eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Vollzeittätigkeit, flexible Arbeitszeiten, Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung durch umfassende Fortbildungsmöglichkeiten. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Das Beschäftigungsverhältnis ist gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz befristet für zwei Jahre. Die Anstellung erfolgt an der Hochschule Bochum.

Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Wir wünschen uns mehr Wissenschaftlerinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen - die Hochschule Bochum ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsführerin des Promotionskollegs NRW, Frau Dr. Carolin Schuchert (carolin.schuchert@gi-nrw.de, Tel. 0234/32-10178).

Bewerbungen werden bis zum 19.10.2021 über unser Online-Bewerbungsportal unter www.hs-bochum.de/stellen entgegen genommen.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung