Als eine renommierte Hochschule für angewandte Wissenschaften in NRW fühlen wir uns insbesondere dem Thema Nachhaltigkeit verpflichtet. Unsere Lehre und angewandte Forschung mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Ingenieurwissenschaften wird nicht nur bundesweit, sondern auch international hoch geschätzt.

Diese Qualität möchten wir steigern, indem wir weitere engagierte und innovative Professorinnen und Professoren hinzugewinnen. Unterstützen Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Bau - und Umweltingenieurwesen im Rahmen einer

Professur (W2) für Umwelttechnik, insbesondere Kreislaufwirtschaft und Ressourcenmanagement

Unsere Bandbreite in der Ausbildung von Bau- und Umweltingenieurinnen und -ingenieuren spiegelt die Vielfalt dieser sehr komplexen und umfassenden Ingenieurwissenschaften wider. Die Schwerpunkte der ausgeschriebenen Professur liegen in den Bereichen Stoffstrommanagement, Kreislaufwirtschaft, Altlastensanierung, Nachhaltigkeit und Ökologie und stehen für eine Lehre und Forschung, die an Praxis und Nachhaltigkeit orientiert ist.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie vertreten in den Bachelor- und Masterstudiengängen Bau- und Umweltingenieurwesen das Lehrgebiet Umwelttechnik, insbesondere die Themenfelder Stoffstrommanagement, Kreislaufwirtschaft und Altlastensanierung.
  • Sie führen Grundlagenveranstaltungen der Umwelttechnik in angrenzenden Studiengängen (z.B. Nachhaltige Entwicklung) durch.
  • Sie wirken mit bei der Weiterentwicklung der Studiengänge Bau- und Umweltingenieurwesen. Sie arbeiten eng mit Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammen.
  • Als Mitglied des Instituts für Wasser, Umwelt und Energie ergänzen Sie dessen Forschungsaktivitäten und akquirieren aktiv Drittmittelprojekte.

 

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit  Promotion im Bereich des Bau- oder Umweltingenieurwesens oder einer verwandten Disziplin mit Schwerpunkten in den Themenfeldern Umwelttechnik, Kreislaufwirtschaft oder Stoffstrommanagement.
  • Sie haben einschlägige und umfassende berufspraktische Erfahrungen mit Technologien der Kreislaufwirtschaft sowie in Planung, Bau und Betrieb von umwelttechnischen Anlagen.
  • Sie besitzen die Kompetenz und die Bereitschaft für die Konzeption, Einwerbung und Durchführung angewandter Forschungsprojekte in den oben genannten Bereichen.
  • Sie haben umfassende Kenntnisse in den für die Lehre genannten Themenfeldern.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • ein innovatives Umfeld mit der Möglichkeit eigene Forschungsschwerpunkte zu entwickeln und sich an anwendungsbezogenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu beteiligen
  • die Möglichkeit zur Beteiligung an der langfristigen Weiterentwicklung des Fachbereichs und der Hochschule sowie eines in der Planung befindlichen Umweltlabors
  • die Mitarbeit in einem gut funktionierenden Team an einer als familiengerecht zertifizierten Hochschule

 
Bei Bedarf soll die Bewerberin oder der Bewerber in der Lage sein, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen. Sie oder er ist bereit, sich aktiv an der Hochschulselbstverwaltung zu beteiligen. Darüber hinaus erwarten wir die Integration von Aspekten der Nachhaltigkeit sowie von Gender und Diversity in Lehre und Forschung.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach § 36 Hochschulgesetz NRW.

Wir wünschen uns mehr  Professorinnen und freuen uns daher besonders über Bewerberinnen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Nolting, E-Mail bernd.nolting@hs-bochum.de, Tel. 0234/32-10217, zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen Frau Beate Rynkowski, E-Mail beate.rynkowski@hs-bochum.de, Tel. 0234/32-10074.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 06.01.2020 online (siehe Button „Online-Bewerbung“) an den Präsidenten der Hochschule Bochum erbeten.


 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung